Nach dem Ausstieg in Verbindung bleiben?

Vieles ist für den Ausstieg im Blick, gute Checklisten begleiten die letzten Monate oder Wochen vor der Geburt. Manchmal gerät dabei die Zeit „dazwischen“ aus dem Blick. Viele frischgebackene Eltern gehen gerne mit dem Nachwuchs ins Unternehmen, um sich und den neuen Erdenbürger zu zeigen.

Eines ist mindestens so wichtig wie das „sich zeigen“: in Verbindung zu bleiben. Können Sie Ihre E-Mail-Adresse behalten? Dürfen Sie (wenn vorhanden) Ihren Laptop oder das Smartphone behalten? Ich will nicht missverstanden werden – Sie sollen nicht in der Elternzeit unentgeltlich arbeiten. Doch zum in Verbindung bleiben kann diese Technik wichtig sein. Mails, die an einen großen Verteiler gehen, bekommen Sie auch. Große Veränderungen oder Neuerungen bekommen Sie mit. Sie selbst können außerhalb von normalen Anrufzeiten Beziehungen pflegen. Fragen Sie danach.

Und für die Unternehmen: Das Überlassen dieser Technik (wenn keine rechtlichen Gründe dagegen sprechen) kann den Wiedereinsteig leichter machen – weil die Person nie ganz draußen war.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s