Archiv für den Monat April 2013

Familienfreundlichkeit: Schlüsselfaktor Führungskräfte

Wenn Unternehmen den Wiedereinsteig unterstützen wollen, so ist die Führungskraft an der Schlüsselposition für dieses Ziel. Dies sind Anforderungen an eine Führungskraft, die familienbewusst führt: Sie

  • kennt die Möglichkeiten und Grenzen familienbewusster Führung
  • ist informiert über Vorgehensweisen und Instrumente im Unternehmen
  • ist wirklich motiviert, familienbewusst zu führen und hat einen eigenen Nutzen, das Thema voranzubringen
  • arbeitet in einem Unternehmen, dass wirklich familienbewusste Führung wünscht und Rahmenbedingungen und eine Kultur geschaffen hat, die familienbewusste Führung ermöglicht
  • darf tatsächlich familienbewusste Führung realisieren, auch weil das Umfeld (eigene Mitarbeiter, Kollegen, das Top-Management) dies zulässt

Der Alltag ist oft ein anderer. Maßnahmen für einen gelungenen Wiedereinstieg zielen auf Mitarbeitende, selten auch auf Führungskräfte. Die eigene Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist für die Führungskraft oft schwerer zu leisten. Es lohnt also, einen Blick auf die Gruppe der Führungskräfte zu werfen – und diese ins Boot zu holen!

Advertisements

Rechte zur Betreuung 1 bis 3jähriger

Auf der Webseite des Lob-Magazins veröffentlicht die D.A.S. Expertin Anne Kronzucker folgendes zum künftigen Anspruch auf einen Kita-Platz:

„Wann haben Eltern künftig Anspruch auf einen Kita-Platz für ihre Kinder?

  • Ab dem 1. August 2013 wird bundesweit ein neuer Rechtsanspruch auf einen Platz in einer Kindertagesstätte oder Tagespflege eingeführt. Diesen Anspruch haben Kinder vom vollendeten ersten Lebensjahr bis zum vollendeten dritten Lebensjahr.
  • Vom vollendeten dritten Lebensjahr an bis zur Einschulung haben Kinder Anspruch auf einen Kita-Platz oder bei besonderem Bedarf auf Kindertagespflege.
  • Können die Gemeinden Eltern keinen Kinderbetreuungsplatz zur Verfügung stellen, können die Eltern Schadenersatz geltend machen – z.B. die Differenz zwischen der Kita-Gebühr und den Kosten für eine teure private Tagesbetreuung.
  • Die Einzelheiten des Kita-Anspruches werden durch die Bundesländer geregelt.“

gefunden bei: http://www.lob-magazin.de/magazin/kinder/betreuung/68-wohin-mit-meinem-kind.html

Zahlen, Daten, Fakten: Familienfreundlichkeit wirkt messbar!

Das Forschungszentrum „Familienbewusste Personalpolitik“ (Westfälische Wilhelms-Universität Münster und Steinbeis-Hochschule, Berlin) hat im Auftrag der „berufundfamilie“ (eine Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung) 1.001 Unternehmen befragt (Ergebnisse einer repräsentativen Unternehmensbefragung, Factsheet vom 5. November 2008). Das sind einige Ergebnisse:

Zielbereiche der Studie Werte familienbewusster Personalpolitik gegenüber Unternehmen mit nicht familienbewusster Personalpolitik
Bewerberpool + 26 %
  • Familienbewusstes Image
+ 38 %
  • Anzahl Bewerbungen
+ 31 %
  • Anzahl Initiativ-Bewerbungen
+ 13 %
Humankapitalakkumulation + 18 %
  • Aufbau des Humankapitals nachhaltig
+ 23 %
  • Länge der Mitarbeiterbindung
+ 14 %
Mitarbeiterproduktivität + 17 %
Motivation + 17 %
Mitarbeiterbindung + 17 %
Wiedereingliederungskosten – 14 % (das heißt weniger Kosten)
  • Rückkehrquote aus Elternzeit
+ 22 %
  • Elternzeitdauer
– 8 % (das heißt kürzere Elternzeit)
Mitarbeiterzufriedenheit + 13 %
  • Fluktuationsrate
– 15 % (das heißt geringere Fluktuationsrate)
  • Beschwerdeintensität Vereinbarkeit Familie und Beruf
– 13 % (das heißt weniger Beschwerden)
  • Eigenkündigungsrate
– 9 % (das heißt weniger Eigenkündigungen)
Fehlzeiten – 13 % (das heißt weniger Fehlzeiten)
  • Fehlzeitenquote
– 16 % (das heißt weniger Fehlzeiten)
  • Krankenstand
– 11 % (das heißt geringerer Krankenstand)
Kundenbindung + 12 %
Kosten aufgrund vakanter Stellen – 8 %(das heißt geringere Kosten)
Bewerberqualität + 4 %

Familienfreundliche Arbeitsbedingungen: ein Erfolgsfaktor für Unternehmen

Was können Unternehmen bzw. deren Personalverantwortliche tun, um für Mitarbeiter attraktiv zu werden oder zu bleiben? Antworten auf diese Fragen und Diskussionen mit Experten, Best Practise-Beispiele und einiges mehr gibt es auf den beiden Messen Personal 2013:

– PERSONAL2013 Süd am 23. und 24. April in Stuttgart
– PERSONAL2013 Nord am 14. und 15. Mai  Hamburg

http://www.erfolgx.de/News/details/1315-Arbeitsbedingungen-Unternehmen-punkten-nicht-nur-mit-Kinderbetreuung/41755

Studie zur Betreuung in Krippen

In diesem Artikel in spektrum werden Ergebnisse von Studien  vorgestellt, die sich mit der Situation von Kindern in Krippen befassen. Auf der einen Seite können die Studienergebnisse negativ interpretiert werden. Auf der anderen Seite wird aber auch dargestellt, welche Faktoren für eine gute Eingewöhnung ausschlaggebend sind. Lesenswert!

http://www.spektrum.de/alias/kleinkindbetreuung/immer-stress-mit-der-krippe/1190475

Familienbewusstsein in den Firmen wächst!

Im neuen Newsletter der berufundfamilie gemeinnützige GmbH werden interessante Zahlen veröffentlicht. Das Bewusstsein in den Unternehmen, dass familienbewusste Personalpolitik mittlerweile notwendig ist, steigt! Das ist der Link zum Newsletter:

http://www.beruf-und-familie.de/system/cms/data/dl_data/a3a6c616ba937cadf0737fa9c621b45e/bfg_News_130403.pdf